Startseite :: Kulturwege (475 Einträge) :: Virtuelle Rundgänge :: Aktuelles :: Verschollenes :: Museen :: Fotospaziergänge :: Personen
 
Die aktuellesten Beiträge

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >> 

58. Forster Geschichtsstammtisch am 25. Oktober 2018 um 18 Uhr in der Gaststätte „Urwald“
30.09.2018 23:00 - Frank Henschel
58. Forster Geschichtsstammtisch am 25. Oktober 2018 um 18 Uhr in der Gaststätte „Urwald“ - Groß Jamno. Im Mittelpunkt des Abends stehen sächsische Postsäulen, preußische Meilensteine und alte Wegweiser. Heute sind vor allem die Postmeilensäulen echte Schmuckstücke auf prädestinierten Plätzen der Region. Doch darüber hinaus gibt es eine Menge unscheinbare Objekte an unseren Straßenrändern, die von einer rund 300 Jahre alten Verkehrs- und Postgeschichte künden. Diesen steinernen Zeugnissen wird sich Jürgen Grumbt in seinem Vortrag widmen. Und sicher wird auch geklärt, warum in Forst (leider) nie so eine schicke Postmeilensäule aufgestellt

Mehr lesen ...
FORST von oben - Neue Ausstellung im Kreishaus
30.09.2018 00:05 - Frank Henschel
Vom 01. bis zum 26. Oktober bietet der Hobbyfotograf Frank Junge im Foyer der Kreisverwaltung einen ganz besonderen Blick auf die Kreis- und Rosenstadt: Auf großformatigen Luftbild-Panoramenfotos können Forst (Lausitz) und Umgebung aus einer Perspektive betrachtet werden, wie sie sonst nur Fallschirmspringer kurz vor der Landung haben. Erforschen Sie in Ruhe die Stadt von Oben und gehen Sie auf die spannende Suche nach Details. Bis vor wenigen Jahren technisch nur schwer zu realisieren, bieten Drohnen heutzutage die Möglichkeit, solch imposante Ansichten herzustellen. Seien Sie also bereit für neue Blickwinkel und erforschen

Mehr lesen ...
Historischer Kalender 2019 erschienen: Historische Aufnahmen aus dem städtischen „Lagerbuch“, Teil II
11.09.2018 09:11 - Helmut Fleischhauer
Der Kalender zeigt Ansichten von Forst aus dem frühen 20. Jahrhundert. Die Aufnahmen entstammen dem alten städtischen Liegenschaftsregister, dem sogenannten „Lagerbuch“, mit dem ab 1925 der gesamte städtische Grundbesitz dokumentiert wurde. In Auswahl zeigt der Kalender seltene Aufnahmen und Stadtansichten in ungewöhnlicher Perspektive, Fotos von längst verschwundenen Gebäuden und heute oft stark veränderten Straßenzügen. Er setzt damit die Motive des Kalenders für 2017 fort. Der Kalender wird vom Stadtarchiv Forst (Lausitz) nun zum sechsten Mal iin bewährter Kooperation mit der Kalendermanufaktur Verden herausgegeben. Er ist ab sofort in Buchverkaufsstellen, in der

Mehr lesen ...
Die Brieftasche meines Großvaters - 57. Forster Geschichtsstammtisch
10.09.2018 23:00 - Frank Henschel
Bei dem Großvater aus der Überschrift handelt es sich um Dr. Heinrich Avenhaus. Er war von 1942-1945 Direktor am Forster Gymnasium. In den letzten Kriegswochen des Zweiten Weltkrieges wurde er in den sogenannten „Volkssturm“ eingezogen. Avenhaus fiel wenige Tage vor Kriegsende bei Halbe. Seine letzte Ruhe fand er in einem Sammelgrab mit über 80 weiteren Soldaten. 1946 erhielt die Familie die Todesnachricht und dazu auch die Brieftasche von Direktor Avenhaus. Dieses Mäppchen blieb bis heute erhalten. Es ist angefüllt mit Briefen, Karten und Aufzeichnungen, die vielschichtige Einblicke in die letzten Kriegstage

Mehr lesen ...
Jazz im Schloss Beitzsch - 22. September 2018
01.09.2018 17:00 - Frank Henschel
Mühselig und in kleinen Schritten aber mit viel Herz und Enthusiasmus wird seit einiger Zeit versucht, die Guts- und Schlossanlage in Beitzsch/Biecz zu retten. Nun kann seit langer, langer Zeit wieder zu einem Konzert in das Schloss eingeladen werden. Die Musikreihe „Jazz in Schlössern und Herrenhäusern“ macht zum ersten Mal in Beitzsch Station. „Yes4Jazz“ und die wunderbare Sängerin Paulina Gołębiowska werden mit ihrem Konzert ein neues Kapitel für das vom Verfall bedrohte Schloss aufschlagen. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ab 17 Uhr werden Führungen angeboten. Noch

Mehr lesen ...
„Kunst zum Anfassen“ – die Forster Innenstadt wird zur Kreativmeile
27.08.2018 17:57 - Helmut Fleischhauer
Fünf Jahre nach dem erfolgreichen Auftakt eines Internationalen Kunstsymposiums in der Stadt Forst (Lausitz) gibt es nun die Fortsetzung. 15 Künstlerinnen und Künstler aus Italien, Polen,Großbritannien, den Niederlanden, der Russischen Föderation undDeutschland werden im Rahmen des „2. Internationalen Kunstsymposiums“ der Stadt Forst (Lausitz) vom 13. bis 20. September Baumstämme in Skulpturen verwandeln. Die eingesandten Entwürfe der Bildhauer, angelehnt an das Thema „In jedem Abschied steckt ein Anfang“ haben so interessante Namen wie ´on the move´, Memories and Fantasy´ oder ´Who I am´. Sechs der teilnehmenden Künstler waren bereits beim Symposium 2013

Mehr lesen ...
Gutshaus Groß Schacksdorf öffnet zum "Tag des Offenen Denkmals"
17.08.2018 17:45 - Frank Henschel
Neben der Jende Posamenten Manufaktur, der Avellis-Fabrik, der Stadtkirche St. Nikolai ist auch das Gutshaus Schacksdorf anlässlich des Tag des „Offenen Denkmals“ am 9. September geöffnet. Wer schon mal etwas hinter die Kulissen sehen möchte, dem sei die hübsche Homepage: https://www.schloss-schacksdorf.de empfohlen. Erinnert sei in diesem Zusammenhang auch an die beiden von der Gutstreppe verschwundenen Figuren „Zwietracht“ und „Eintracht“. Bisher ist es nicht gelungen, etwas Neues in der Angelegenheit zu erfahren. http://www.kulturwege-forst-lausitz.de/inhalte/verschollen-68568.php

Mehr lesen ...
Stabil und gemalt - Der Künstler Eberhard G. Krüger im Besucherzentrum des Ostdeutschen Rosengartens
16.08.2018 09:51 - Helmut Fleischhauer
Bis zum 30. September sind im Besucherzentrum des Ostdeutschen Rosengartens auf der Wehrinsel noch Skulpturen und Gemälde des Komptendorfer Künstlers Eberhard G. Krüger ausgestellt. Am kommenden "Rosengartensonntag", dem 26. August 2018, wird Eberhard G. Krüger von 14:00 bis 16:00 Uhr selbst in der Ausstellung anwesend sein und dem interessierten Publikum für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung stehen. Quelle: Stadt Forst (Lausitz) Fotos © H. P. Fleischhauer

Mehr lesen ...
Kompetenzzentrum sucht Laien für die Bühne
11.08.2018 16:50 - Helmut Fleischhauer
Vor einigen Wochen starteten wir den Aufruf, uns persönliche Geschichten zu Erfahrungen mit Bildern im Kopf und vermeintlichen Vorurteilen zu senden. Die eingegangenen, interessanten und spannenden Geschichten zeugten nicht nur von der Vielfalt an Erfahrungen, die Menschen in diesem Bereich immer wieder sammeln, sondern auch von eben jener Auseinandersetzung, die wir mit unserem Projekt „ALLES NUR THEATER“ anregen möchten. Nun suchen wir Laiendarstellerinnen und -darsteller, die gemeinsam mit Theaterprofis diese Geschichten auf die Bühne bringen wollen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist Begeisterung für die Bühne: Egal, ob als Darsteller/in, als

Mehr lesen ...
Passarius und ein ungewöhnlicher Veranstaltungsort stehen im Mittelpunkt des 56. Forster Geschichtsstammtisches.
09.08.2018 22:00 - Frank Henschel
Nanu, ein Geschichtsstammtisch in einem Noßdorfer Baubetrieb?! Vielen ist vielleicht noch das alte BHG-Geschäft am südwestlichen Ende des Noßdorfer Dorfangers ein Begriff. Tatsächlich verbirgt sich hinter den Mauern eine alte Gastwirtschaft mit einem Festsaal, der durchaus Erinnerungen an den Saal im Forster Hof aufkommen lässt. Inhaber Uwe Förster müht sich seit Jahren, die alte Bauernschänke oder „Strasse´s Restaurant“ zu erhalten. In diesem Zusammenhang bittet er die Stammtischbesucher, Bilder mitzubringen, die die alte Gastwirtschaft von innen und außen zeigen. Durchaus passend zum gründerzeitlichen Ambiente der Veranstaltung stellt Manfred Geisler in seinem Vortrag

Mehr lesen ...
Abgegeben ans Museum wurde… Einladung zum nächste Fundusabend/Geschichtsstammtisch
11.07.2018 00:10 - Frank Henschel
Oftmals wird ein Museum allein über seine Ausstellungen und Veranstaltungen wahrgenommen. Doch das Sammeln, Bewahren und Erforschen der musealen Objekte gehören ebenso zu seinen ureigensten Aufgaben. Hier nimmt sich das Forster Museum nicht aus. Schon seit seiner Gründung haben Forster Bürger seltene, spektakuläre aber auch profane Objekte dem Museum übergeben, die das Leben der Forster vielfältig dokumentieren. Erinnert sei an dieser Stelle an herausragende Objekte, die in jüngerer Zeit in den Fundus aufgenommen werden konnten. Dazu zählen die gerettete Glocke der Lok 2 der Forster Stadtbahn „Schwarze Jule“ (2015), der Hochwasseranzeiger

Mehr lesen ...
Die Kleider der Rosenköniginnen ….
28.06.2018 15:30 - Helmut Fleischhauer
….. sind so unterschiedlich wie die Trägerinnen der königlichen Garderobe. Im Brandenburgischen Textilmuseum in Forst (Lausitz) lohnt sich ein Besuch der noch bis zum 8. Juli andauernden Ausstellung aller Kleider der bisherigen Rosenköniginnen. Nur ein Kleid fehlte heute noch, das von Jessica I. Am vergangenen Freitag musste sie ihre Nachfolgerin krönen, folglich hat sie ihr Kleid an dem Tag noch getragen. Zu jedem Kleid gibt es Zeitungsauschnitte der Berichterstattung und Interessantes nachzulesen. Die zweite Forster Rosenkönigin musste eine besondere Bedingung erfüllen, das war ihre Kleidergröße, da sie in das Kleid der

Mehr lesen ...
Es begann mit ….
14.06.2018 14:56 - Helmut Fleischhauer
…. einem Spendenaufruf von Ingrid K. Ebert vor einigen Wochen. Für ihre Drehorgel fragte sie über facebook nach Unterstützung für eine Rolle des Forster Rosengartenwalzers. Anja Abendrot, Admin der Forster facebook-Gruppe „Forst (Lausitz), früher und heute“, verbreitete den Aufruf und nahm den organisatorischen Teil in die Hand. Prompt meldeten sich Forster und boten Unterstützung an. Ingrid K. Ebert war vollkommen überrrascht, als es bei ihr klingelte und Geldspenden in ihre Hand gedrückt wurden. Die Stadt Forst (Lausitz) wurde auf die Aktion aufmerksam und so wurden alle Spenden über den „Lokalen Verfügungsfond

Mehr lesen ...
Durch das „steinreiche“ Preschen… 54. Forster Geschichtsstammtisch
09.06.2018 23:10 - Frank Henschel
Das auf Altmoränengebiet der Saalekaltzeit liegende rund 280 Einwohner zählende Dorf Preschen gehört seit Dezember 2001 zum Gemeindeverband Neiße-Malxetal. In einer etwa zweistündigen Wanderung erfährt der Interessierte dieses Geschichtsstammtisches wissenswertes zur Geschichte der „Ansiedlung am Ulmenhain“, warum Preschen steinreich ist, warum mancher Radwanderer an der „versteckten steinernen Schönen“ vorbeifährt und das neben dem bekannten Weißtannenvorkommen die Quellen im Mühlbusch früher eine Wassermühle antrieben und noch heute etwa 18 Fischteiche in Preschen und Groß Schacksdorf mit Wasser speisen. Der „Preschener Mühlbusch“ ist auch eines der ältesten Naturschutzgebiete in unserer Region. Die Verbindungen

Mehr lesen ...
125 Stadteisenbahn
26.05.2018 15:18 - Helmut Fleischhauer
Vor 125 Jahren wurde die Forster Stadteisenbahn, liebevoll "Schwarze Jule" genannt, in Betrieb genommen. Aus diesem Anlass fand um 11:00 Uhr die feierliche Eröffnung der Veranstaltungen im Feuerwehrgerätehaus an der Hochstraße statt. Um 13:00 Uhr ging es im Brandenburgischen Textilmuseum mit einer Präsentation zur Rollbocktechnologie der Forster Stadteisenbahn und der Eröffnung der Sonderausstellung weiter. Um 14:30 Uhr war Filmpremiere "125 Jahre Schwarze Jule - Die Eisenbahnlegende aus Forschte". Der Film wird noch einmal um 16:30 Uhr gezeigt.

Mehr lesen ...
Da wo die „Jule“ zu Hause war … 53. Forster Geschichtsstammtisch.
18.05.2018 20:00 - Frank Henschel
Der Monat Mai steht ganz im Zeichen des 125. Geburtstages der Forster Stadteisenbahn „Schwarze Jule“. Während die Geburtstagsparty am 26. Mai im Feuerwehrgerätehaus (Hochstraße) und im Textilmuseum steigt, nimmt der Geschichtsstammtisch am Donnerstag den 31. Mai das ehemalige Zuhause der „Jule“ in den Blick. Die Aufarbeitung der „Jule“ Geschichte hat eine recht rührige Arbeitsgruppe vorangetrieben. Mit Plänen und Bildern wird diese, die Interessierten durch das Gelände vom alten Stadtbahnhof in der Karl-Liebknecht Straße führen. Beginn 18 Uhr! Der Eintritt ist frei! Zum Abschluss öffnet Franzl Worrich seinen Biergarten.

Mehr lesen ...
Briesniger Heimatfreunde wollen an das Hochwasser 1958 erinnern …
15.05.2018 00:15 - Frank Henschel
… und bittet um Hilfe. Für die den Aufbau der Ausstellung werden noch Materialien, Fotos etc. gesucht . Bitte nehmen Sie dazu Kontakt auf mit Birgit Gohrbandt, Tel. 035696 5377.

Mehr lesen ...
26. Mai „Jule-Tag“ zum 125. Geburtstag und Turmfest in Beitzsch/Biecz
13.05.2018 00:20 - Frank Henschel
Der 26. Mai 2018 ist wieder mal randvoll für Geschichts- und Kulturfreunde. Erst der große „Jule-Tag“ zum 125. Geburtstag der Forster Stadteisenbahn. Die Highlights dürften hier die in ihrer Größe überraschende Präsentation der Rollbock-Technologie im Museumshof und die Uraufführung des neuen „Jule-Films“ sein. Wer dann noch kann, ist in Beitzsch/Biecz bei Pförten/Brody zum 1.Turmfest herzlich willkommen. Hier gibt es Führungen durch den Vorgängerbau der Dresdener Frauenkirche, Schlossführungen, Künstlermarkt und ein Konzert. Nähere Infos auf den angehängten Plakaten.

Mehr lesen ...
Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter - Konzert im Kompetenzzentrum
12.04.2018 21:26 - Helmut Fleischhauer
Freitag, 20. April 2018 um 19.30 Uhr Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter „Früher war mehr...“ mit Anja Sonntag & Stefan Gocht (Musik-Comedy) www.frausonntag.de Vorgetragen und erlebt mit nicht wenigen ironischen Untertönen, aber immer charmant, witzig und vor allem voll musikalisch. VVK: 12 €/erm. 8 € für Schüler, Studenten. Arbeitslose AK: 14 €/erm. 10 €. VVK von Mo. 09.04. bis Mi. 18.04. im „LOTTOSHOP Karius“ (Triebeler Str.); Volksbank SPN zu den Öffnungszeiten sowie im komfor von 9-14 Uhr oder ab sofort online unter www.kom-for.de

Mehr lesen ...
Tzschacksdorf, Thumann, „Toter Mann“ - nächster Geschichtsstammtisch am 26. April
11.04.2018 21:00 - Frank Henschel
Der kommende Geschichtsstammtisch macht diesmal in Groß Schacksdorf Station. Heimatstube, Kirche, Schloss, ein Raubrittertor, der Mahlhaufen zum „Toten Mann“, der Maler Paul Thumann … Sie merken schon, man kann viel in Groß Schacksdorf entdecken und sicher auch Spannendes erfahren. Und vielleicht wird ja auch geklärt, wo eigentlich Klein Schacksdorf liegt. Also, seien Sie herzlich Willkommen beim 52. Forster Geschichtsstammtisch. Treff ist um 18 Uhr im „Haus der Vereine“ (rechts neben der Kirche) an der Dorfaue. Frank Henschel f.henschel@gmx.de

Mehr lesen ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >> 


Zum Seitenanfang
 
Werbung