Startseite :: Kulturwege (475 Einträge) :: Virtuelle Rundgänge :: Aktuelles :: Verschollenes :: Museen :: Fotospaziergänge :: Personen
 
Die aktuellesten Beiträge

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >> 

Rosen für die Erinnerung - Das Projekt Grenzrosen von Thomas Rother
20.09.2015 15:12 - Helmut Fleischhauer
Das Projekt "Grenzrosen" begann 2005 in Frankfurt (Oder). Der Essener Künstler Thomas Rother möchte mit diesen Rosen aus Stahl den Opfern des mörderischen 2. Weltkrieges gedenken und sieht sie gleichzeitig als Versöhnungsgeste mit dem Aufruf "Blumen statt Waffen". Warum nun immer neun Grenzrosen? Es gibt da mehrere Gründe. Deutschland hat 9 Nachbarn: Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Schweiz, Österreich, Tschechien, Polen und Dänemark. 2013 erblühte die erste Grenzrose in Kehl am Rhein, inzwischen sind es neun Grenzrosen in Kehl und der Nachbarstadt Straßburg. Die Kehler Rosen erinnern an die Ermordung von neun

Mehr lesen ...
Besuch von Silvio Ukat in Forst (Lausitz)
18.09.2015 17:10 - Helmut Fleischhauer
Heute besuchte Silvio Ukat, Teilnehmer beim „1. Internationalen Kunstsymposium der Rosenstadt Forst (Lausitz)“ 2013, und konnte zum ersten Mal sein Werk „Border Gate“ an seinem Standort auf der Reisigwehrinsel in natura sehen. Ihn interessierte das Umfeld nach nunmehr über 2 Jahren, der Zustand seines Kunstwerkes und auch die der anderen Künstlerinnen und Künstler. Vor dem Besuch der Reisigwehrinsel inspizierte er mit Sabine Lindner Holzstämme, die auf einer Fläche gelagert sind um zu sehen, ob sie für eine 2. Auflage eines Kunstsymposiums geeignet sind. Silvio Ukat war vom Zustand seiner Skulptur angetan.

Mehr lesen ...
Klavierkonzert & Lesung mit Gastsopranistin Norina Kutz und Vernissage - “Reise in Bach´s Welt”
16.09.2015 09:45 - Helmut Fleischhauer
Pianist Emin Mamedov spielt Kompositionen von Johann Sebastian Bach und Sopranistin Norina Kutz singt Arien von Johann Sebastian Bach. Schauspielerin Gunda Aurich liest Anekdoten aus seinem Leben. Die Schauspielerin Gunda Aurich gibt mit Anekdoten wie diesen einen Einblick in die Zeit und das Leben des bedeutendsten Komponisten des Barock. Ausgewählte Stücke, die für sein außergewöhnliches und bedeutendes musikalisches Werk stehen, werden von Emin Mamedov auf dem Flügel dargeboten. Begeben Sie sich auf eine Reise durch wunderbare Harmonien, Fugen, Schicksalsschläge und Überraschungen. SUSANNE BURMESTER GALERIE erkundet die Aktualität und Vielfalt zeitgenössischer Kunst

Mehr lesen ...
Natur und Kultur in den nördlichen Ortsteilen von Forst (Lausitz)
13.09.2015 15:14 - Helmut Fleischhauer
Themenmonat September „Entdecke Deine Heimat“ Spree-Neiße-Tour des Monats "Natur und Kultur in den nördlichen Ortsteilen von Forst (Lausitz)" Die Tour startet am Parkplatz Hauptfriedhof. Es handelt sich um eine geführte Radtour zu kulturellen und künstlerischen Sehenswürdigkeiten im nördlichen Teil von Forst (Lausitz) und den Ortsteilen über Horno, Eulo, Mulknitz, Sacro und Naundorf ca. 20 km. Forst (Lausitz) bietet neben wunderschöner Natur auch eine Vielzahl kultureller Sehenswürdigkeiten. Die Webseite www.kulturwege-forst.de enthält inzwischen 12 Wege mit 334 Einträgen. Die September-Radtour folgt dem Weg 'Ortsteile Nord'. Die Tour beginnt am Samstag, den 19. September

Mehr lesen ...
3. Forster Irish Folkfestival im Manitu
10.09.2015 13:22 - Helmut Fleischhauer
19.09.2015 - 20.00 Uhr Irish Folk Festival Ein absolut irisches Highlight!! Veranstaltungsort: MANITU - Liveclub & Erlebnisgaststätte Frankfurter Straße 135, 03149 Forst (Lausitz) Das Warten hat ein Ende: am 19.09. gibt es die dritte Auflage des Forster Irish Folkfestivals. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, hat das Manitu in Forst wieder ein Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen lässt. Gemeinsam mit dem Initiator Wolfgang Dannat hat Frank Pfitzmann und sein Team lokale und überregionale Folkkünstler nach Forst verpflichtet und mit irischen Bier, Whisky, Tanz und viel Musik wird das Forster

Mehr lesen ...
Geschichtsstammtisch wird durch den Urwald geführt
10.09.2015 09:03 - Frank Henschel
„Entdecke Deine Heimat“ heißt der Themenmonat September im 750. Jubiläumsjahr. Der Forster Geschichtsstammtisch am Donnerstag den 24. September widmet sich ganz speziell diesem Thema. Kristian Schmidt führt auf einer rund 60 minütigen Wanderung durch eines der spannendsten Landschaftsschutzgebiete der Region. Dabei geht es auch auf Spurensuche zum Schaffen von Heinrich Kloß, der dieses Gebiet ab 1904 zum „Naturpark Urwald“ entwickelte. Herzliche Einladung an alle Interessierten. Treffpunkt ist der Landgasthof Urwald um 17 Uhr.

Mehr lesen ...
Textilmuseum und Hauptfriedhof - Tag des offenen Denkmals
09.09.2015 06:51 - Frank Henschel
20 Jahre Brandenburgisches Textilmuseum und Tag des offenen Denkmals am 13.9.2015. Es wird eine Friedhofsführung geben mit anschließendem Rundgang zu ausgewählten Standorten in der Stadt Forst (Lausitz). Der Rundgang mit dem Schwerpunkt „Handwerk, Technik, Industrie“ endet am Brandenburgischen Textilmuseum. Im Textilmuseum gibt es einen gemütlichem Ausklang anlässlich 20 Jahre Brandenburgisches Textilmuseum. Treffpunkt 15 Uhr am 2.Friedhofseingang (Frankfurter Strasse)

Mehr lesen ...
Wanderausstellung über Deutsche aus Russland eröffnet am 14. September 2015 in der Kreisverwaltung in Forst (Lausitz)
07.09.2015 14:40 - Helmut Fleischhauer
Eine von der Bundesregierung geförderte neue Wanderausstellung über die Geschichte und Integration der Russlanddeutschen macht vom 14. September bis 5. Oktober 2015 Halt in der Kreisverwaltung des Spree-Neiße-Kreises in Forst (Lausitz). „Deutsche aus Russland. Geschichte und Gegenwart“ „Wurzeln schlagen und die Gesellschaft stärken“, das ist der Leitgedanke der neuen Wanderausstellung „DEUTSCHE AUS RUSSLAND. Geschichte und Gegenwart“ in der Kreisverwaltung des Landkreises Spree-Neiße in Forst (Lausitz), die vom 14. September bis 5. Oktober 2015 von der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland mit Sitz in Stuttgart präsentiert wird. Diese Wanderausstellung ist Teil eines

Mehr lesen ...
Eine Blume als Dankeschön
04.09.2015 14:15 - Helmut Fleischhauer
Heute gegen Mittag waren einige Forsterinnen und Forster vor dem Kaufland sichtlich überrascht als ihnen von Kindern oder Erwachsenen ein Blume mit einem kleinen angehängten Kärtchen überreicht wurde. "Danke" stand auf dem Kärtchen. Heute begann im Rahmen der Interkulturellen Woche mit der Kreativgruppe das erste Projekt in der Forster Innenstadt. Asylbewerber aus Syrien, Albanien, Pakistan und anderen Ländern hatten eine Dankeschön-Aktion für die Forster Bürger organisiert. Der Malkurs mit Kindern und dem syrischen Architekten und Künstler Rami startete um 11.30 Uhr in die Innenstadt. An der Promenade konnten Passanten beim Entstehen

Mehr lesen ...
17. Internationales Orgel- und Kammermusikfestival Lubsko - Forst (Lausitz)
12.08.2015 17:04 - Helmut Fleischhauer
Im Rahmen des Orgel- und Kammermusikfestivals finden in der polnischen Partnerstadt Lubsko und in Forst (Lausitz) folgende Konzerte statt. Interessierte sind herzlich eingeladen. So., 16.08.2015, 16 Uhr Lubsko, Mariä-Heimsuchung-Kirche ERÖFFNUNGSKONZERT Marek Szymański – Barockcello Michał Kocot – Orgel Im Programm u. a. Werke von J.S. Bach, F. Liszt, J. Brahms So., 23.08.2015, 16 Uhr Lubsko, Mariä-Heimsuchung-Kirche KAMMERKONZERT Adam Klarecki – Orgel Jerzy Butryn – Bass Im Programm u. a. Werke von J.S. Bach, F. Nowiejski, F. Mendelssohn Bartholdy Sa., 29.08.2015, 18 Uhr Forst (Lausitz), Stadtkirche Sankt Nikolai KAMMERKONZERT Sławomir Kamiński -

Mehr lesen ...
Ausflugstipp: Park und Schloss Branitz
09.08.2015 14:16 - Helmut Fleischhauer
Da weitere Räume im Schloss Branitz restauriert wurden, lohnt ein Besuch für alle Freunde von Kunst und Kultur. Die Räume geben einen Einblick in das Leben von Fürst Pückler. Auch wenn es Schloss genannt wird, in Wirklichkeit wurde es als Herrenhaus erbaut und ist nicht mit den Schloss in Bad Muskau zu vergleichen. Der nette Herr, der seine regelmäßigen Rundgänge durch die Räume machte und einigen Besucher schon mal einfache Regeln erklären muss, bemerkte offenbar, Besucher mit Interesse an Kunst und Kultur vor sich zu haben und kam immer wieder zu

Mehr lesen ...
Der Geschichtsstammtisch vom Museumsverein macht keine Sommerpause
08.08.2015 07:11 - Frank Henschel
Und tatsächlich verspricht die nächste Veranstaltung recht interessant zu werden. Diesmal empfängt uns der Macher des Forster Wochenblatt - Ullrich O. Kohlstock. Er führt ein in die alte Forster Zeitungsgeschichte und gibt einen Einblicke in die Druckerei. Da vermutlich die Forster Medienlandschaft den Termin nicht ganz in der gewohnten Art weitergeben wird, kann Eure/Ihre verstärkte Mundpropaganda nicht schaden. Wir sehen uns dann hoffentlich am Donnerstag den 27. August 2015 im Forster Gewerbegebiet.

Mehr lesen ...
Faszinierende Naturfotografien im Ostdeutschen Rosengarten Forst (Lausitz)
26.07.2015 12:07 - Helmut Fleischhauer
Unter dem Titel „Zauber der Natur“ lädt der Ostdeutsche Rosengarten Forst (Lausitz) ab 12. Juli 2015 zu einer besonderen Fotoausstellung ein. Gezeigt werden ausgewählte Arbeiten des Fotografen Horst Jäkel. Die Nahaufnahmen aus der Welt der Flora und Fauna begeistern durch Ihre Farbigkeit, Details und Ausdrucksstärke. Die Ausstellung präsentiert über 60 Fotos, die größtenteils die heimische Pflanzen- und Tierwelt wiederspiegeln aber auch internationale Einblicke in die farbenprächtige Natur Brasiliens, Madagaskars oder Namibias bieten. Die Vernissage zur Ausstellung fand am Samstag, dem 11. Juli 2015 im Rahmen des Festwochenendes "750 Jahre Forst (Lausitz)“

Mehr lesen ...
Wechsel der Ausstellung IDENTITÄT? von Forst, Kompetenzzentrum e.V. komfor, in das Kulturhaus Lubsko.
25.07.2015 12:00 - Margret Holz
Anlass war der im deutsch-polnischen Monat März innerhalb der 750-Jahrfeier vereinbarte Wechsel der Ausstellung IDENTITÄT? von Forst nach der Partnerstadt Lubsko. Das Thema IDENTITÄT? ist nach wie vor aktuell. Diese Kunstausstellung und die partnerschaftliche Zusammenarbeit Lubsko-Forst bieten die Möglichkeit, weiter darüber zu reflektieren. Die Zusammenstellung der teilnehmenden KünstlerInnen für die Ausstellung im Kulturhaus Lubsko ist erweitert um die Mode-Desigerin und Photographin Kati Störch, den Maler Dieter Gericke und die Malerfreunde aus Forst. Im Kompetenzzentrum Forst komfor e.V. war die Ausstellung IDENTITÄT? mit Margret Holz, Forst, und der Künstlergruppe MARFU aus Lubsko,

Mehr lesen ...
Forst hat gefeiert - Geschichtsstammtisch nimmt historische Feierlichkeiten in den Blick
14.07.2015 06:23 - Frank Henschel
Im Zentrum des nächsten Geschichtsstammtisches stehen Bilder von vergangenen Schützen-, Sänger- und Turnfesten sowie Firmenjubiläen, Einweihungsfeiern und Ähnliches. Dazu können auch einige der alten Festschriften durchgeblättert werden. Gern gesehen sind auch Bilder und Schriften aus den Privatsammlungen der Stammtischbesucher. Übrigens erhalten alle Gäste des Stammtisches eine 25 Jahre alte Festschrift als Geschenk. Der nächste Geschichtsstammtisch findet am Donnerstag, 30. Juli um 18 Uhr in der Bauernschänke Lehmann, Naundorf, Naundorfer Landstrasse 35. statt. Der Eintritt ist frei!

Mehr lesen ...
Skulptur 'denkend' wurde am 9.6.2015 enthüllt
13.06.2015 14:16 - Margret Holz
Idee Ausgangspunkt war der Vorschlag der Stadt Forst, einen Denker zu schaffen. Mein Vorschlag war, stattdessen eine Denkende zu entwickeln, was akzeptiert wurde. Meine erste Assoziation, eine Hommage an die Schriftstellerin Brigitte Reimann zu arbeiten, habe ich fallen gelassen, da es in Hoyerswerde bereits eine Erinnerungsskulptur zu B. Reimann gibt. Standort Die Fläche vor dem jetzigen Stadtpark war in der Vergangenheit unterschiedlich besetzt. Die meines Wissens nach letzte Nutzung war ein evangelischer Kindergarten, der aber noch vor 1990 geschlossen wurde, bzw. umgezogen ist. Den Park als ehemaligen Friedhof habe ich bei

Mehr lesen ...
"Anmut im märkischen Sand. Die Frauen der Hohenzollern"
12.06.2015 05:13 - Frank Henschel
Christine von Brühl (eine Nachfahrin von Heinrich Graf von Brühl) liest am nächsten Mittwoch, 17. Juni 2015, 18.30 Uhr, im Gutshof Schloss Branitz aus ihrem neuen Buch "Anmut im märkischen Sand. Die Frauen der Hohenzollern". Eine etwas andere Annäherung an das alte Preußen. Anmut im märkischen Sand Wie kam die Anmut in die Mark? Kaum eine Dynastie hat die Geschicke Preußens so geprägt wie die Familie der Hohenzollern. Unter ihrer Ägide wurde aus dem kargen Landstrich ein prosperierendes Königreich, mit enormer militärischer Schlagkraft einerseits und Toleranz, Bürgernähe, Förderung der Wissenschaft und

Mehr lesen ...
Geschichtsstammtisch - 25.06. - "Forster Bilder - Forster Maler"
10.06.2015 17:16 - Frank Henschel
Auch diesmal lehnen wir uns an den Themenmonat zur Feier von "750 Jahre Forst" an. Der Juni steht unter dem Thema "Forst-kreativ" und der Stammtisch nimmt dazu "Forster Bilder - Forster Maler" in den Blick. Michaela Zuber wird dazu Werke aus dem Fundus unseres Museums vorstellen. Aber natürlich können auch Bilder und Gemälde aus Privatbesitz einmal der interessierten Öffentlichkeit präsentiert werden. Also wer "Schätzchen" von Jennrich, Nagel, Sellge, Behr, Jähne, Krutze usw. in Besitz hat, kann diese gern mitbringen. Und weil es gerade zum Thema passt: Auf der "Verschollenen-Seite " ist

Mehr lesen ...
Ein Forster Kulturdenkmal erwacht aus dem Dornröschenschlaf
21.05.2015 10:39 - Helmut Fleischhauer
Wer die Jänickenstraße entlangfährt, wird es seit geraumer Zeit bemerkt haben. Die Villa Cattien wird nach über 15 Jahren Leerstand restauriert. Das Gebäude gehört zu den schönsten Villen aus der Blütezeit der Forster Tuchindustrie und wurde 1877 für den Unternehmer Richard Cattien erbaut.Wie zu der Zeit üblich war es nur ein Fußweg zu der Tuchfabrik Cattien, in der heute das Kreishaus untergebracht ist. 1895 wurde die Villa durch Maurermeister Bodo Hammer erweitert und 1924 wurde ein nördlicher Flügel durch den Architekten Paul Beck aus Dresden-Neustadt hinzugefügt. Nach dem Krieg wurde die

Mehr lesen ...
Nächster Geschichtsstammtisch in der künftigen Likörfabrik
19.05.2015 05:45 - Frank Henschel
Der Themenmonat Mai zur 750. Jahrfeier steht unter dem Motto „Industrie-Kultur“ und der Geschichtsstammtisch am 28.5.2015 nimmt das vorgegebene Motto ganz wörtlich auf. Wir dürfen Gast sein in einer der eindrücklichsten alten Industrieanlage von Forst – der alten C.H.Pürschel Tuchfabrik in der Heinrich Werner Straße Georg Hofmann von der künftigen Likör- und Spirituosenfabrik führt uns durch einige spannende Ecken des Komplexes. Dabei wird er auch über die Pläne und Vorhaben der Unternehmung berichten. So ergeben sich bei den geplanten Likören erstaunlich Zusammenhänge mit Forst und seiner Textilindustrie, die sich erst auf

Mehr lesen ...

<< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >> 


Zum Seitenanfang
 
Werbung