Startseite :: Kulturwege (466 Einträge) :: Virtuelle Rundgänge :: Aktuelles :: Verschollenes :: Museen :: Fotospaziergänge :: Personen
 
Die aktuellesten Beiträge

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 

Museumsfundus zeigt eine Geschichte von ungewöhnlicher Heimatverbundenheit.
14.09.2017 22:30 - Frank Henschel
Heute halten viele ehemalige Forster über soziale Netzwerke oder Online-Zeitungen Kontakt nach Forst und lassen sich so auch über Neuigkeiten informieren. Aber wie ist dies den ehemaligen Forster vor 50, 60 oder 70 Jahren gelungen? Wie haben die "Ehemaligen" untereinander und über Mauer und Stacheldraht hinweg, Kontakt zu ihrer alten Heimat gehalten? Ein Fundus im Forster Textilmuseum gibt darüber Auskunft. Vor 70 Jahren entwickelte sich um den Forster Ehrenbürger Gerhard Krumm der sogenannte "Forster Kreis". Mehrere Tausend ehemalige Forster fühlten sich diesem verbunden. Was sie taten und wie sie kommunizierten, wird

Mehr lesen ...
Rundgänge durch die Ausstellung KUNSTBRÜCKEN
14.09.2017 20:00 - Helmut Fleischhauer
Am Samstag, den 16.09.2017 in der Zeit von 16:00 bis 17:30 Uhr finden im Besucher- und Ausstellungszentrum des Ostdeutschen Rosengartens Forst (Lausitz) Rundgänge in der Ausstellung KUNSTBRÜCKEN statt. Die Rundgänge werden durchgeführt von Margret Holz, Kuratorin dieser Ausstellung. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Das Projekt "Brücken denken - Kunstbrücken" wird gefördert aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung "Barrieren reduzieren - gemeinsame Stärken nutzen" / „Redukować bariery – wspólnie wy-korzystywać silne strony”

Mehr lesen ...
19. Internationales Festival der Kammer- und Orgelmusik Lubsko - Forst (Lausitz)
02.09.2017 16:24 - Helmut Fleischhauer
Konzert in Forst (Lausitz) am 3. September, 16:00 Uhr Bereits mit Spannung erwartet wird das mittlerweile 19. Internationale Festival der Kammer- und Orgelmusik Lubsko – Forst (Lausitz). Seit 1999 findet diese gemeinsame Konzertveranstaltung der Partnerstädte Lubsko und Forst (Lausitz), des Lubskoer Kulturhauses, der Katholischen Kirchengemeinde Lubsko und der Evangelischen Kirchengemeinde Forst (Lausitz) statt. In den Konzerten erklingen Werke großer Meister, dargeboten von exzellenten Künstlern, die mit Sicherheit das Publikum erneut faszinieren werden. Im Rahmen des Festivals werden Eröffnungs- und Abschlusskonzert in diesem Jahr in Lubsko durchgeführt. Das Konzert in Forst findet

Mehr lesen ...
Performance SUITCASE mit Laure Catugier (FR) im Besucherzentrum des Rosengartens
24.08.2017 13:09 - Margret Holz
Herzlich willkommen zur Performance SUITCASE mit Laure Catugier (FR) und anschließendem Vortrag zu der Ausstellung KUNSTBRÜCKEN mit Iwona Bigos, Kunsthistorikerin und Leiterin der Städtischen Galerie Kiel. Ort: Besucherzentrum des Ostdeutschen Rosengartens, Wehrinselstr. 46, 03149 Forst (Lausitz) Samstag, 26. August 2017 ab 16:00 Uhr Programm 26. 08. 2017 im Besucherzentrum des Ostdeutschen Rosengartens Program 26 serpnia 2017 r. centrum dla zwiedzających w Ogrodzie Różanym 16:00 Uhr Laure Catugier, SUITCASE, Performance 16:00 Laure Catugier, SUITCASE, performance Die Künstlerin Laure Catugier läuft mit einem Koffer in der Hand durch die Strassen. Das Geräusch ihrer

Mehr lesen ...
Nächster Geschichtsstammtisch führt durch Geschichte von Bohrau
14.08.2017 00:01 - Frank Henschel
Nächster Geschichtsstammtisch führt durch Geschichte von Bohrau. Schon für mehrere Generationen ist Bohrau eher ein Ort mit einer bekannten Diskothek. Doch in Bohrau gibt es mehr zu entdecken und vielleicht sogar das schönste Schloss oder Herrenhaus im Forster Umland. Stefan Buss wird in einem Vortrag und auf einem Rundgang die Geschichte von Bohrau präsentieren. Gehen Sie mit ihm auf Entdeckungsreise und lassen sie sich überraschen! Donnerstag 31. August, um 18 Uhr in der Gaststätte Oase.

Mehr lesen ...
Führung durch die Ausstellung "Kunstbrücken" mit Margret Holz
04.08.2017 08:04 - Helmut Fleischhauer
Am 9. Juli 2017 wurde im Besucherzentrum des Ostdeutsche Rosengarten die Ausstellung "Kunstbrücken" mit Werken verschiedener Künstlerinnen und Künstlern eröffnet. Zehn Künstlerinnen und Künstler waren eingeladen, ihre Überlegungen zum Thema "Brücken denken - Kunstbrücken", vorzustellen. Am 5. August findet ein Rundgang durch die Ausstellung mit Margret Holz statt 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr Der Eintritt ist frei

Mehr lesen ...
Kennen Sie einen „Forster“ Roman?
27.07.2017 23:00 - Frank Henschel
… oder ein spannendes Buch, dass hier in der Region Forst und Pförten/Brody, hier an der Neiße spielt? Ich musste lange überlegen und kam nur auf den Roman „Kämpfer“ aus dem Jahr 1903 von Max Bittrich und den Zeitungsroman „Reifendes Korn“ aus 1927 vom gleichen Autor. Vielleicht kann man auch noch „Hammer, Kreuz und Schreibmaschine“ aus 2001 von Ingrid Ebert dazu zählen. Ich hoffe, dass ich da nichts von Bedeutung übersehen habe. Doch seit dem letzten Forster Geschichtsstammtisch können wir uns über einen kleinen Roman von Wolfgang Richter mit großen regionalen

Mehr lesen ...
"Kunstbrücken" - Gestern wurde die Ausstellung eröffnet
09.07.2017 16:56 - Helmut Fleischhauer
Gestern um 19:00 Uhr wurde im Besucherzentrum die Ausstellung "Kunstbrücken" mit Werken verschiedener Künstlerinnen und Künstlern eröffnet. Zehn Künstlerinnen und Künstler waren eingeladen, ihre Überlegungen zum Thema "Brücken denken - Kunstbrücken", vorzustellen. Die sehenswerte Ausstellung ist bis zum Ende der Saison im Ostdeutschen Rosengarten von 09:00 Uhr bis 19:00 Uhr im Besucherzentrum zu sehen. Die Namen der Künstlerinnen und Künstler bei den Fotos in der Bilderstrecke finden Sie jeweils im Titel. Foto 1: Janusz Orzewpowski, TRWANIL, 2016 Foto 2: Varda Getzow, ALEPPO 2017, PIGMENTDRUCK Foto 3: Deborah S. Phillips, FRIESLAND 2016,

Mehr lesen ...
Symposium "Brücken denken"
08.07.2017 13:43 - Helmut Fleischhauer
Heute um 11:00 Uhr begann das Symposium "Brücken denken" mit einem Treffen der Künstlerinnen und Künstler und der Kuratorin Margret Holz auf deutscher und polnischer Seite am Seufzersteg. Dort sammelten sie Eindrücke zum Thema "Brücken". Es waren visuelle Eindrücke oder Eindrücke, die fotografisch oder in Skizzen festgehalten wurden. Zwischen 13:30 Uhr und 14:45 Uhr werden diese Eindrücke bei einem Gespräch verarbeitet. Um 15:00 Uhr setzt sich das Symposium im Kompetenzzentrum fort. Foto 1: Am Brückenkopf des Seufzersteges auf deutscher Seite Foto 2: Auf dem Seufzersteg auf polnischer Seite v.l.n.r. Jens Drager

Mehr lesen ...
Pistole, Ochsenkarre, falsche Locke und eine grenzwertige Geschichte
08.07.2017 00:20 - Frank Henschel
Hinter der nach einem Krimi anmutenden Überschrift verbirgt sich tatsächlich Spannendes! Denn beim nächsten Forster Geschichtsstammtisch geht es um den Schatz vom Schloss in Pförten/Brody. Er war nicht aus purem sondern aus weißem Gold - dem Meißener Porzellan. Genauer gesagt geht es diesmal um Nymphen oder Nereide-Figuren aus dem weltberühmten Schwanenservice von Heinrich Graf von Brühl. Um Schätze ranken sich immer Geschichten. Sie sind dramatisch, manchmal traurig oder doch einfach nur Legende. Und sie beflügeln die Phantasien bis heute. So auch die vom ehemaligen Sportjournalisten Wolfgang Richter. Sein Roman „Grenzwertig“ beginnt

Mehr lesen ...
BRÜCKEN DENKEN / MYSLEC MOSTY
05.07.2017 13:39 - Helmut Fleischhauer
Am 8. Juli 2017 wird die Kunstausstellung "Brücken denken – Kunstbrücken" eröffnet, die erste internationale Kunstausstellung im Besucherzentrum des Ostdeutschen Rosengartens Forst (Lausitz). Am Vormittag findet dazu ein Symposium zum Thema „Brücken denken“ statt - ein gemeinsames Projekt der Stadt Forst (Lausitz) und des Kulturhauses Lubsko. Die Ausstellung ist vom 9. Juli bis 30. September 2017 täglich von 9 bis 19 Uhr zu sehen. Programm 8. Juli 2017 11:00 – 14:00 Uhr Die TeilnehmerInnen / KünstlerInnen treffen sich zu Recherchen am Seufzersteg in Forst (Lausitz) – am Kegeldamm/ Ecke Sorauer Straße-

Mehr lesen ...
„Engel der Reformation“ - Ausstellung mit Werken von Ryszard Zając in der Cottbuser Oberkirche St. Nikolai
02.07.2017 14:39 - Helmut Fleischhauer
Am vergangenen Sonntag wurde in der Cottbuser Oberkirche St. Nikolai eine Ausstellung mit Werken von Ryszard Zając, der in Klein Jamno und im Riesengebirge lebt und arbeitet, eröffnet. Die Ausstellung trägt den Titel „Engel der Reformation“ und ist in jedem Fall einen Besuch wert. Bis zum 05. September 2017 täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr ist die Ausstellung zu bewundern. Neben reliefartigen, geschnitzten Tafeln mit religiösen Motiven sind auch Skulpturen und seine bekannten Sitzmöbel, die eher an einen Thron als an einen Stuhl erinnern, ausgestellt. Ein Kunstwerk fiel mir sofort

Mehr lesen ...
»FENSTER ZUR WELT« EIN UNTERHALTSAMES ERZÄHLTHEATER
01.07.2017 16:31 - Helmut Fleischhauer
Ilhan Emirlii, Hamid Saneiyi, Hamude Kello und Suse Weisse erzählen Geschichten in vielen Sprachen – Türkisch, Arabisch, Farsi und Englisch. Durch die Verknüpfung mit der Deutschen Sprache sind die Erzählungen für alle verständlich. Mit Trommel und Klarinette, Worten und Gesang werden die Geschichten lebendig. Der Klang des Fremden und Vertrautes werden zum Leuchten gebracht. 7. Juli 2017 um 15:30 Uhr Kompetenzzentrum Forst (Lausitz) Gubener Straße 30 a kostenfreier Eintritt spannend für alle zwischen 0 und 99 Jahren Quelle: Kathleen Hubrich, DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG

Mehr lesen ...
Ein wunderbarer unvergesslicher Abend - Telermann-Konzert in Brody
26.06.2017 22:24 - Gerd Laeser
Wir waren am 21. Juni abends in Brody zu dem Telemann-Konzert in der früheren Schlosskapelle. Es war ein ganz außergewöhnlicher Abend und ein unvergessliches Erlebnis. In der Pause machte der Bürgermeister, Herr Kowalczuk, mit allen Konzertbesuchern einen kurzen Spaziergang in den Schlosspark und zeigte den blühenden Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera). Wir haben also ganz viel an diesem wunderbaren Abend dazu gelernt und wer es nicht erlebte, der hat ganz viel verpasst... ... Weitere Konzerte mit den exzellenten jungen Musikern sind für den 29.07., 06.08. und 11.08.2017 in Brody bzw. Biecz angekündigt! Foto

Mehr lesen ...
„Internationale Folklorelawine 2017“ in Lübbenau, Sprember und Kolkwitz
15.06.2017 13:58 - PM Landkreis Spree-Neiße
Die Vorbereitungen für das Folklorewochenende laufen auf Hochtouren. In wenigen Tagen findet eines der größten Folklore-Festivals in der Lausitz am Freitag, dem 07. Juli 2017, in Lübbenau, am Samstag, dem 08. Juli 2017, in Spremberg und am Sonntag, dem 08. Juli 2017, erstmalig in Kolkwitz statt. Für die 17. Auflage der „Internationalen Folklorelawine haben sich 26 Folkloreensembles beworben. Aus den Bewerbungen wurden 15 Ensembles ausgewählt. Abgelehnt wurden unter anderem Gruppen aus Ghana, Senegal, Serbien und Rumänien. Insgesamt erwartet der Landkreis ca. 330 Teilnehmer aus 12 Ländern. Landrat Harald Altekrüger lädt alle

Mehr lesen ...
Geschichtsstammtisch am 29.6.2017 erinnert an die Landung der Amerikaner…
06.06.2017 01:00 - Frank Henschel
… am 6. Juni! Während am 6. Juni 1944 sich wohl eher weniger Deutsche freuten, dass die Amerikaner in der Normandie landeten so war 17 Jahre früher, am 6. Juni 1927, genau das Gegenteil der Fall. Abertausende Deutsche jubelten zwei amerikanischen Fliegern euphorisch zu, die nonstop den Atlantik überquert hatten. Wolfgang Dannat und Frank Henschel geben Einblicke hinter die Kulissen des Rekordfluges, der die zwei Amerikaner Chamberlin und Levine bis nach Klinge führte und die anschließend das wurden, was man heute „Megastars“ nennt. Herzliche Einladung nach Gosda in den „Schafstall“. Beginn

Mehr lesen ...
Auf dem Weg zum Rosentraum
01.06.2017 18:53 - Helmut Fleischhauer
Am 28. Mai 2017 ab 14:00 Uhr entstanden im Rahmen der Rosengartensonntage in einer offenen Kunstaktion unter Leitung der Künstlerin Margret Holz künstlerische Rosen und eine Wandarbeit. Abformungen von Händen und Füßen und bemalte Gips- und Kartonplatten bildeten die Grundlage der Objekte. „Auf dem Weg zum Rosentraum“ war ein gemeinsames Projekt der Rosenstadt Forst (Lausitz) und dem Kulturhaus Lubsko. Bis zum 11. Juni sind die entstandenen Werke in dem Besucherzentrum des Rosengartens zu sehen.

Mehr lesen ...
Neuzugänge im Brandenburgischen Textilmuseum
18.05.2017 08:58 - Helmut Fleischhauer
Zwei Rollböcke sind im Brandenburgischen Textilmuseum eingetroffen. Als die Stadteisenbahn noch Güter vom Bahnhof zu den Fabriken transportierte und Produkte von dort abholte, geschah das mit Normalspurwaggons, die auf Rollböcken transportiert wurden. Auf dem historischen Foto ist das gut zu erkennen. Die eingetroffenen Rollböcke müssen nun restauriert werden und werden die Schwarze Jule, die ihren Platz ja im Textilmuseum finden wird, ergänzen. Informationen von Christian Menzel (Akademischer Mitarbeiter an der BTU, Fachgebiet Eisenbahnwesen) zur Herkunft: "Die Rollböcke stammen von der Ottensener Industriebahn, einem mit Forst vergleichbaren Betrieb mit sehr vielen Fabrikanschlüssen

Mehr lesen ...
Kleine Geschichten aus dem sorbischen/wendischen Leben im Landkreis
10.05.2017 17:28 - Helmut Fleischhauer
Landrat Harald Altekrüger ging mit Besucherinnen und Besuchern der Ausstellung „Das wendische Leben auf dem Lande / Serbske žywjenje na lanźe“ auf Entdeckungsreise Im oberen Foyer des Kreishauses kamen 15 Besucherinnen und Besucher am 08. Mai 2017 mit Landrat Harald Altekrüger und Austeller Heiko Lobert zu einem lockeren Gespräch zusammen. Gemeinsam begaben sie sich auf Spurensuche zum sorbischen/wendischen Leben auf dem Land anhand historischer Fotoaufnahmen. Dabei kam Erstaunliches zutage, Informationen wurden ausgetauscht und neue Bekanntschaften geschlossen. Auf einem Gruppenbild einer Hochzeitsgesellschaft erkannte sich eine ältere Besucherin als kleines Mädchen wieder. Mit

Mehr lesen ...
In Dankbarkeit sagen wir Tschüss! Forster Kirchbauverein beendet nach über 10 Jahren seine Arbeit.
09.05.2017 22:00 - Frank Henschel
Nicht im Streit und nicht im Groll beschloss die letzte Mitgliederversammlung des Freundeskreis St. Nikolai, die Arbeit des Vereins zu beenden. Über 10 Jahre setze sich der Vorstand um seinen Vorsitzenden Andreas Hammer für den Erhalt und die Pflege der St. Nikolai Kirche am Markt in Forst ein. Und mit den rund fünfzig Vereinsmitgliedern, unzähligen sehr treuen privaten Unterstützern, der Kirchengemeinde, der Stadt- und Kreisverwaltung sowie der Denkmalpflege ist sehr Vieles erreicht worden. Unvergessen ist die 100.000 Euro Spendenaktion für das Dach und die Fassade des ältesten Forster Gebäudes. In nur

Mehr lesen ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 >> 


Zum Seitenanfang