Startseite :: Kulturwege (478 Einträge) :: Virtuelle Rundgänge :: Aktuelles :: Verschollenes :: Museen :: Fotospaziergänge
 
Die aktuellesten Beiträge

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >> 

Bürgermeisterin im Gespräch mit polnischen Bürgern
18.11.2018 10:54 - Helmut Fleischhauer
Am Donnerstag, den 14.11.2018 führte die Bürgermeisterin Simone Taubenek ein Gespräch mit in Forst (Lausitz) lebenden polnischen Bürgern. Sie hatten um den Termin gebeten, um sich und ihre Projekte vorzustellen. An dem Gespräch nahmen auch Frau Noack, Integrationsbeauftragte des Landkreises Spree-Neiße, und Frau Hubrich vom Stadtteilmanagement teil. Mit allen Beteiligten wurde über die Möglichkeiten des sich Einbringens in unsere Stadt gesprochen, wie z.B. die interkulturelle Woche, das Stadtpicknick usw.. Ein Anliegen in diesem Gespräch war auch die Überbringung einer Einladung zu einer Veranstaltung anlässlich des Namenstages von "Andreas", den die polnische

Mehr lesen ...
„Steamrose Zeitreise Festival" in Forst (Lausitz)
18.11.2018 10:05 - Helmut Fleischhauer
Die Forster Innenstadt wird am Samstag, den 7. September 2019 zum Schauplatz für das Zeitreise Festival „Steamrose“. Straßenkünstler, Händler, Kunsthandwerker, Modedesigner nehmen die Besucherinnen und Besucher mit in eine fantastische Welt. Dazu gibt es die passende Musik auf drei Bühnen mit bekannten Bands aus der Szene. Geplant ist ebenfalls ein Wanderkino mit Kurzfilmen und der Forster Hof will alte Filmtechnik vorstellen. Dirk Ruhbach von der Künstlergruppe Ravenchild führt aus: "Die Grundlage für den "Steampunk", eine zuerst in England etablierte Bewegung, sind Wissenschaft, Kultur, Kunst und Literatur. Steampunker sind fantasievolle Bastler und

Mehr lesen ...
25.„TALK IM PAVILLON“ am 17. November 2018 um 16:00 Uhr
05.11.2018 21:52 - Helmut Fleischhauer
Es sind noch einige wenige Karten zu haben .... Tel.: (0 35 62) 6 92 35 39 25.„TALK IM PAVILLON“ am 17. November 2018 um 16:00 Uhr LUTZ HOFF präsentiert INGRID RAACK Eine Lausitzerin zu Gast im Forster Pavillon „Oberhofer Bauernmarkt“, „Glückwunsch-Antenne“ , jawohl, daher kennt man INGRID RAACK. Die Sängerin („Königin der Nacht“, „Good Bye Mama“) ist in Zeißig bei Hoyerswerda zweisprachig, also sorbisch-deutsch aufgewachsen. Im Cottbuser Rundfunk sang sie zunächst sorbische Lieder, bis ihre Bühnen- und Fernsehkarriere als Schlagerstar sie in der DDR und international bekannt werden ließ. Lutz

Mehr lesen ...
„Pugsley-Buzzard-Trio“ Blues 2018 im komfor am 16. November 2018 um 19.30 Uhr
02.11.2018 14:52 - Helmut Fleischhauer
Der coolste Pianospieler Australiens, mit einer ungewöhnlich rauchigen Stimme spielt in kleiner Besetzung den großen New Orleans Sound aus der Zeit der Daddys, Dandies, Girlies und sexy Mamas. Blues im komfor „Pugsley-Buzzard-Trio“ Ort: Kompetenzzentrum Forst, Ecke Gubener Straße /Virchowstraße (ehem. Warmbad) Termin: Freitag, 16. November 2018 ab 19.30 Uhr Interpreten: Pugsley Buzzard (Australien) - vocals, piano Klaas Wendling (Deutschland) - upright bass Micha Maass (Deustchland) - drums Ausstellung mit Bildern, Grafiken und Objekten von Jan & Steffen Mertens „Von Aha bis Zappa“ + Skulpturen aus Lindenholz des 2. Intern. Symposiums. Für

Mehr lesen ...
Zum „dauernden“ Gedächtnis - 59. Forster Geschichtsstammtisch widmet sich den Gefallenen-Denkmälern der Region.
01.11.2018 00:15 - Frank Henschel
In diesem Jahr wird an das Ende des Ersten Weltkrieges vor hundert Jahren erinnert. Für das heutige Forster Stadtgebiet kann man davon ausgehen, dass über 1000 Bewohnern ihr Leben in diesem Krieg gelassen haben. Im Nachgang dieser europäischen Tragödie errichteten Städte, Dörfer, Kirchengemeinden, Vereine für ihre Toten und Vermissten eine Vielzahl von Denkmälern und Gedenktafeln. Doch an kaum einen Denkmal ist die Zeit mit ihren wechselnden politischen Ausrichtungen spurlos vorübergegangen. Einige sind verschwunden, andere wurden versetzt, die Bekrönung abgenommen oder Schriften heraus gemeißelt. Manche Objekte waren so gut wie vergessen, wie

Mehr lesen ...
Salon muzyczny to więcej, niż tylko miejsce w którym odbywają się koncerty.
31.10.2018 23:00 - Frank Henschel
Samstag den 10. November 2018, um 18:30 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche Frankfurter-Straße 23, 03149 Forst/Lausitz w sobote 10 listopada 2018 o godzinie 18:30 Uhr To okazja do spotkania nowych, interesujących ludzi, możliwość obcowania ze sztuką i artystami bez bariery, jaką tworzy wielka sala oraz okazja do spotkania się w gronie znajomych w przytulnej domowej atmosferze. Niestety koncerty salonowe, tak bardzo popularne przez cały XIX i jeszcze początkiem XX wieku dziś należą już do rzadkości. Postanowiliśmy podtrzymać tę piękną tradycję i wspólnie z Ars Augusta oraz Dolnośląskimi Salonami Muzycznymi i

Mehr lesen ...
SALON-KONZERT in Forst (Lausitz) am 10. November 2018
30.10.2018 12:29 - Helmut Fleischhauer
Wir laden zum ersten SALON-KONZERT in Forst ein! Samstag den 10. November 2018, um 18:30 Uhr im Gemeindesaal der Evangelischen Kirche Frankfurter-Straße 23, 03149 Forst/Lausitz Wir genießen das Konzert mit den Teilnehmern des Tanzworkshop der historischen Tanz- und Musikgruppe „Rondo Lusatia“ Salon-Konzerte sind mehr als nur ein Ort, an dem Musikgenuss geboten wird. Ihnen begegnen hier neue und interessante Menschen, Sie lernen die Künstler und ihre Musik in einer angenehmen und „kameralen“ Atmosphäre in privaten Räumen kennen. Freunde und Unterstützer der Künstler öffnen ihre privaten Gemächer, um uns zu ermöglichen die

Mehr lesen ...
58. Forster Geschichtsstammtisch am 25. Oktober 2018 um 18 Uhr in der Gaststätte „Urwald“
30.09.2018 23:00 - Frank Henschel
58. Forster Geschichtsstammtisch am 25. Oktober 2018 um 18 Uhr in der Gaststätte „Urwald“ - Groß Jamno. Im Mittelpunkt des Abends stehen sächsische Postsäulen, preußische Meilensteine und alte Wegweiser. Heute sind vor allem die Postmeilensäulen echte Schmuckstücke auf prädestinierten Plätzen der Region. Doch darüber hinaus gibt es eine Menge unscheinbare Objekte an unseren Straßenrändern, die von einer rund 300 Jahre alten Verkehrs- und Postgeschichte künden. Diesen steinernen Zeugnissen wird sich Jürgen Grumbt in seinem Vortrag widmen. Und sicher wird auch geklärt, warum in Forst (leider) nie so eine schicke Postmeilensäule aufgestellt

Mehr lesen ...
FORST von oben - Neue Ausstellung im Kreishaus
30.09.2018 00:05 - Frank Henschel
Vom 01. bis zum 26. Oktober bietet der Hobbyfotograf Frank Junge im Foyer der Kreisverwaltung einen ganz besonderen Blick auf die Kreis- und Rosenstadt: Auf großformatigen Luftbild-Panoramenfotos können Forst (Lausitz) und Umgebung aus einer Perspektive betrachtet werden, wie sie sonst nur Fallschirmspringer kurz vor der Landung haben. Erforschen Sie in Ruhe die Stadt von Oben und gehen Sie auf die spannende Suche nach Details. Bis vor wenigen Jahren technisch nur schwer zu realisieren, bieten Drohnen heutzutage die Möglichkeit, solch imposante Ansichten herzustellen. Seien Sie also bereit für neue Blickwinkel und erforschen

Mehr lesen ...
Historischer Kalender 2019 erschienen: Historische Aufnahmen aus dem städtischen „Lagerbuch“, Teil II
11.09.2018 09:11 - Helmut Fleischhauer
Der Kalender zeigt Ansichten von Forst aus dem frühen 20. Jahrhundert. Die Aufnahmen entstammen dem alten städtischen Liegenschaftsregister, dem sogenannten „Lagerbuch“, mit dem ab 1925 der gesamte städtische Grundbesitz dokumentiert wurde. In Auswahl zeigt der Kalender seltene Aufnahmen und Stadtansichten in ungewöhnlicher Perspektive, Fotos von längst verschwundenen Gebäuden und heute oft stark veränderten Straßenzügen. Er setzt damit die Motive des Kalenders für 2017 fort. Der Kalender wird vom Stadtarchiv Forst (Lausitz) nun zum sechsten Mal iin bewährter Kooperation mit der Kalendermanufaktur Verden herausgegeben. Er ist ab sofort in Buchverkaufsstellen, in der

Mehr lesen ...
Die Brieftasche meines Großvaters - 57. Forster Geschichtsstammtisch
10.09.2018 23:00 - Frank Henschel
Bei dem Großvater aus der Überschrift handelt es sich um Dr. Heinrich Avenhaus. Er war von 1942-1945 Direktor am Forster Gymnasium. In den letzten Kriegswochen des Zweiten Weltkrieges wurde er in den sogenannten „Volkssturm“ eingezogen. Avenhaus fiel wenige Tage vor Kriegsende bei Halbe. Seine letzte Ruhe fand er in einem Sammelgrab mit über 80 weiteren Soldaten. 1946 erhielt die Familie die Todesnachricht und dazu auch die Brieftasche von Direktor Avenhaus. Dieses Mäppchen blieb bis heute erhalten. Es ist angefüllt mit Briefen, Karten und Aufzeichnungen, die vielschichtige Einblicke in die letzten Kriegstage

Mehr lesen ...
Jazz im Schloss Beitzsch - 22. September 2018
01.09.2018 17:00 - Frank Henschel
Mühselig und in kleinen Schritten aber mit viel Herz und Enthusiasmus wird seit einiger Zeit versucht, die Guts- und Schlossanlage in Beitzsch/Biecz zu retten. Nun kann seit langer, langer Zeit wieder zu einem Konzert in das Schloss eingeladen werden. Die Musikreihe „Jazz in Schlössern und Herrenhäusern“ macht zum ersten Mal in Beitzsch Station. „Yes4Jazz“ und die wunderbare Sängerin Paulina Gołębiowska werden mit ihrem Konzert ein neues Kapitel für das vom Verfall bedrohte Schloss aufschlagen. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ab 17 Uhr werden Führungen angeboten. Noch

Mehr lesen ...
„Kunst zum Anfassen“ – die Forster Innenstadt wird zur Kreativmeile
27.08.2018 17:57 - Helmut Fleischhauer
Fünf Jahre nach dem erfolgreichen Auftakt eines Internationalen Kunstsymposiums in der Stadt Forst (Lausitz) gibt es nun die Fortsetzung. 15 Künstlerinnen und Künstler aus Italien, Polen,Großbritannien, den Niederlanden, der Russischen Föderation undDeutschland werden im Rahmen des „2. Internationalen Kunstsymposiums“ der Stadt Forst (Lausitz) vom 13. bis 20. September Baumstämme in Skulpturen verwandeln. Die eingesandten Entwürfe der Bildhauer, angelehnt an das Thema „In jedem Abschied steckt ein Anfang“ haben so interessante Namen wie ´on the move´, Memories and Fantasy´ oder ´Who I am´. Sechs der teilnehmenden Künstler waren bereits beim Symposium 2013

Mehr lesen ...
Gutshaus Groß Schacksdorf öffnet zum "Tag des Offenen Denkmals"
17.08.2018 17:45 - Frank Henschel
Neben der Jende Posamenten Manufaktur, der Avellis-Fabrik, der Stadtkirche St. Nikolai ist auch das Gutshaus Schacksdorf anlässlich des Tag des „Offenen Denkmals“ am 9. September geöffnet. Wer schon mal etwas hinter die Kulissen sehen möchte, dem sei die hübsche Homepage: https://www.schloss-schacksdorf.de empfohlen. Erinnert sei in diesem Zusammenhang auch an die beiden von der Gutstreppe verschwundenen Figuren „Zwietracht“ und „Eintracht“. Bisher ist es nicht gelungen, etwas Neues in der Angelegenheit zu erfahren. http://www.kulturwege-forst-lausitz.de/inhalte/verschollen-68568.php

Mehr lesen ...
Stabil und gemalt - Der Künstler Eberhard G. Krüger im Besucherzentrum des Ostdeutschen Rosengartens
16.08.2018 09:51 - Helmut Fleischhauer
Bis zum 30. September sind im Besucherzentrum des Ostdeutschen Rosengartens auf der Wehrinsel noch Skulpturen und Gemälde des Komptendorfer Künstlers Eberhard G. Krüger ausgestellt. Am kommenden "Rosengartensonntag", dem 26. August 2018, wird Eberhard G. Krüger von 14:00 bis 16:00 Uhr selbst in der Ausstellung anwesend sein und dem interessierten Publikum für Fragen und Erläuterungen zur Verfügung stehen. Quelle: Stadt Forst (Lausitz) Fotos © H. P. Fleischhauer

Mehr lesen ...
Kompetenzzentrum sucht Laien für die Bühne
11.08.2018 16:50 - Helmut Fleischhauer
Vor einigen Wochen starteten wir den Aufruf, uns persönliche Geschichten zu Erfahrungen mit Bildern im Kopf und vermeintlichen Vorurteilen zu senden. Die eingegangenen, interessanten und spannenden Geschichten zeugten nicht nur von der Vielfalt an Erfahrungen, die Menschen in diesem Bereich immer wieder sammeln, sondern auch von eben jener Auseinandersetzung, die wir mit unserem Projekt „ALLES NUR THEATER“ anregen möchten. Nun suchen wir Laiendarstellerinnen und -darsteller, die gemeinsam mit Theaterprofis diese Geschichten auf die Bühne bringen wollen. Alles, was Sie dazu brauchen, ist Begeisterung für die Bühne: Egal, ob als Darsteller/in, als

Mehr lesen ...
Passarius und ein ungewöhnlicher Veranstaltungsort stehen im Mittelpunkt des 56. Forster Geschichtsstammtisches.
09.08.2018 22:00 - Frank Henschel
Nanu, ein Geschichtsstammtisch in einem Noßdorfer Baubetrieb?! Vielen ist vielleicht noch das alte BHG-Geschäft am südwestlichen Ende des Noßdorfer Dorfangers ein Begriff. Tatsächlich verbirgt sich hinter den Mauern eine alte Gastwirtschaft mit einem Festsaal, der durchaus Erinnerungen an den Saal im Forster Hof aufkommen lässt. Inhaber Uwe Förster müht sich seit Jahren, die alte Bauernschänke oder „Strasse´s Restaurant“ zu erhalten. In diesem Zusammenhang bittet er die Stammtischbesucher, Bilder mitzubringen, die die alte Gastwirtschaft von innen und außen zeigen. Durchaus passend zum gründerzeitlichen Ambiente der Veranstaltung stellt Manfred Geisler in seinem Vortrag

Mehr lesen ...
Abgegeben ans Museum wurde… Einladung zum nächste Fundusabend/Geschichtsstammtisch
11.07.2018 00:10 - Frank Henschel
Oftmals wird ein Museum allein über seine Ausstellungen und Veranstaltungen wahrgenommen. Doch das Sammeln, Bewahren und Erforschen der musealen Objekte gehören ebenso zu seinen ureigensten Aufgaben. Hier nimmt sich das Forster Museum nicht aus. Schon seit seiner Gründung haben Forster Bürger seltene, spektakuläre aber auch profane Objekte dem Museum übergeben, die das Leben der Forster vielfältig dokumentieren. Erinnert sei an dieser Stelle an herausragende Objekte, die in jüngerer Zeit in den Fundus aufgenommen werden konnten. Dazu zählen die gerettete Glocke der Lok 2 der Forster Stadtbahn „Schwarze Jule“ (2015), der Hochwasseranzeiger

Mehr lesen ...
Die Kleider der Rosenköniginnen ….
28.06.2018 15:30 - Helmut Fleischhauer
….. sind so unterschiedlich wie die Trägerinnen der königlichen Garderobe. Im Brandenburgischen Textilmuseum in Forst (Lausitz) lohnt sich ein Besuch der noch bis zum 8. Juli andauernden Ausstellung aller Kleider der bisherigen Rosenköniginnen. Nur ein Kleid fehlte heute noch, das von Jessica I. Am vergangenen Freitag musste sie ihre Nachfolgerin krönen, folglich hat sie ihr Kleid an dem Tag noch getragen. Zu jedem Kleid gibt es Zeitungsauschnitte der Berichterstattung und Interessantes nachzulesen. Die zweite Forster Rosenkönigin musste eine besondere Bedingung erfüllen, das war ihre Kleidergröße, da sie in das Kleid der

Mehr lesen ...
Es begann mit ….
14.06.2018 14:56 - Helmut Fleischhauer
…. einem Spendenaufruf von Ingrid K. Ebert vor einigen Wochen. Für ihre Drehorgel fragte sie über facebook nach Unterstützung für eine Rolle des Forster Rosengartenwalzers. Anja Abendrot, Admin der Forster facebook-Gruppe „Forst (Lausitz), früher und heute“, verbreitete den Aufruf und nahm den organisatorischen Teil in die Hand. Prompt meldeten sich Forster und boten Unterstützung an. Ingrid K. Ebert war vollkommen überrrascht, als es bei ihr klingelte und Geldspenden in ihre Hand gedrückt wurden. Die Stadt Forst (Lausitz) wurde auf die Aktion aufmerksam und so wurden alle Spenden über den „Lokalen Verfügungsfond

Mehr lesen ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 >> 


Zum Seitenanfang
 
Werbung