Startseite :: Kulturwege (471 Einträge) :: Virtuelle Rundgänge :: Aktuelles :: Verschollenes :: Museen :: Fotospaziergänge :: Personen
 
Die aktuellesten Beiträge

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >> 

Da wo die „Jule“ zu Hause war … 53. Forster Geschichtsstammtisch.
18.05.2018 20:00 - Frank Henschel
Der Monat Mai steht ganz im Zeichen des 125. Geburtstages der Forster Stadteisenbahn „Schwarze Jule“. Während die Geburtstagsparty am 26. Mai im Feuerwehrgerätehaus (Hochstraße) und im Textilmuseum steigt, nimmt der Geschichtsstammtisch am Donnerstag den 31. Mai das ehemalige Zuhause der „Jule“ in den Blick. Die Aufarbeitung der „Jule“ Geschichte hat eine recht rührige Arbeitsgruppe vorangetrieben. Mit Plänen und Bildern wird diese, die Interessierten durch das Gelände vom alten Stadtbahnhof in der Karl-Liebknecht Straße führen. Beginn 18 Uhr! Der Eintritt ist frei! Zum Abschluss öffnet Franzl Worrich seinen Biergarten.

Mehr lesen ...
Briesniger Heimatfreunde wollen an das Hochwasser 1958 erinnern …
15.05.2018 00:15 - Frank Henschel
… und bittet um Hilfe. Für die den Aufbau der Ausstellung werden noch Materialien, Fotos etc. gesucht . Bitte nehmen Sie dazu Kontakt auf mit Birgit Gohrbandt, Tel. 035696 5377.

Mehr lesen ...
26. Mai „Jule-Tag“ zum 125. Geburtstag und Turmfest in Beitzsch/Biecz
13.05.2018 00:20 - Frank Henschel
Der 26. Mai 2018 ist wieder mal randvoll für Geschichts- und Kulturfreunde. Erst der große „Jule-Tag“ zum 125. Geburtstag der Forster Stadteisenbahn. Die Highlights dürften hier die in ihrer Größe überraschende Präsentation der Rollbock-Technologie im Museumshof und die Uraufführung des neuen „Jule-Films“ sein. Wer dann noch kann, ist in Beitzsch/Biecz bei Pförten/Brody zum 1.Turmfest herzlich willkommen. Hier gibt es Führungen durch den Vorgängerbau der Dresdener Frauenkirche, Schlossführungen, Künstlermarkt und ein Konzert. Nähere Infos auf den angehängten Plakaten.

Mehr lesen ...
Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter - Konzert im Kompetenzzentrum
12.04.2018 21:26 - Helmut Fleischhauer
Freitag, 20. April 2018 um 19.30 Uhr Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter „Früher war mehr...“ mit Anja Sonntag & Stefan Gocht (Musik-Comedy) www.frausonntag.de Vorgetragen und erlebt mit nicht wenigen ironischen Untertönen, aber immer charmant, witzig und vor allem voll musikalisch. VVK: 12 €/erm. 8 € für Schüler, Studenten. Arbeitslose AK: 14 €/erm. 10 €. VVK von Mo. 09.04. bis Mi. 18.04. im „LOTTOSHOP Karius“ (Triebeler Str.); Volksbank SPN zu den Öffnungszeiten sowie im komfor von 9-14 Uhr oder ab sofort online unter www.kom-for.de

Mehr lesen ...
Tzschacksdorf, Thumann, „Toter Mann“ - nächster Geschichtsstammtisch am 26. April
11.04.2018 21:00 - Frank Henschel
Der kommende Geschichtsstammtisch macht diesmal in Groß Schacksdorf Station. Heimatstube, Kirche, Schloss, ein Raubrittertor, der Mahlhaufen zum „Toten Mann“, der Maler Paul Thumann … Sie merken schon, man kann viel in Groß Schacksdorf entdecken und sicher auch Spannendes erfahren. Und vielleicht wird ja auch geklärt, wo eigentlich Klein Schacksdorf liegt. Also, seien Sie herzlich Willkommen beim 52. Forster Geschichtsstammtisch. Treff ist um 18 Uhr im „Haus der Vereine“ (rechts neben der Kirche) an der Dorfaue. Frank Henschel f.henschel@gmx.de

Mehr lesen ...
„Die Zeit gehört uns“ – Neue Kunstausstellung ab 11. April im Kreishaus
03.04.2018 08:44 - Helmut Fleischhauer
Am 11. April 2018 um 16:30 Uhr eröffnet die polnische Künstlerin Monika Kamińska gemeinsam mit Landrat Harald Altekrüger ihre Ausstellung „Tempus nostrum est“ (zu Deutsch: Die Zeit gehört uns) im unteren Foyer der Kreisverwaltung (Heinrich-Heine-Straße 1 in 03149 Forst (Lausitz)). Die kraftvoll gestalteten Bilder von Frau Kamińska tragen Titel wie „Engel aus Chartres“ oder „Die vergangene Zeit“. Hintergrundinfos: Monika Kamińska erlernte ihr Handwerk an der Akademie der Bildenden Künste Krakau und absolvierte darüber hinaus ein Studium der Kunstgeschichte an der Jagiellonen-Universität Krakau. Sie nahm bis heute an über 200 Gruppenausstellungen in

Mehr lesen ...
Wie ein Foto vom Abfischen in Mulknitz einen südfranzösischen Maler inspirierte
02.04.2018 15:54 - Helmut Fleischhauer
facebook und Verbindungen über Grenzen hinweg. Vor einigen Jahren schrieb ich einen Bericht über das Abfischen in Mulknitz für eine Zeitung. Der französische Maler Jean Pierre Blasco aus Le Grau du Roi in der Camargue sah eines der Fotos davon in meinem Profil und fragte, ob er dieses Foto als Vorlage für ein Gemälde verwenden dürfe. Natürlich stimmte ich zu. Er schickte mir seinen Entwurf. Nur ein paar wenige Striche und trotzdem war die Stimmung des Abfischens bereits festgehalten. Er schrieb dazu, dass die Farben seine persönliche Definition sind und er

Mehr lesen ...
Am 14./15. April wird das Schloss in Beitzsch/Biecz aufgeräumt –Machen Sie mit!
24.03.2018 01:00 - Frank Henschel
Ein hochmotivierter Verein (Fundacja Monumenta Poloniae) hat in Beitzsch/Biecz (ein Dorf hinter Pförten/Brody) begonnen, eine schon fast gänzlich verfallene Gutsanlage mit imposanten Torturm und Schloss zu retten. Am Torturm wurden schon erste Sicherungsmaßnahmen eingeleitet. Fenster wurden erneuert und eine Zwischendecke eingezogen. Nun soll auch das dazugehörige Schloss gesichert werden. Doch zuerst ist ein großes Aufräumen angesagt! Am Wochenende 14/15. April findet ein Arbeitseinsatz statt, an dem polnische und deutsche Denkmal- und Geschichtsfreunde unglaublich viel Müll aus dem Schloss beseitigen wollen. Helfende Hände werden dringend gebraucht. Der Einsatz startet jeweils um 9

Mehr lesen ...
2. Internationales Kunstsymposium der Rosenstadt Forst (Lausitz) 2018
20.03.2018 14:47 - Helmut Fleischhauer
Nach dem Erfolg des 1. Kunstsymposiums im Jahre 2013 gegenüber dem historischen Eingang am Rosengarten beschäftigten sich Sabine Lindner, Angelika Geisler und Kathleen Hubrich mit dem Gedanken einer Neuauflage. Da bei der Sanierung des Lindenplatzes die Linden gefällt werden mussten, fiel die Entscheidung sehr kurzfristig und Stämme wurden eingelagert. Lindenholz ist sehr weich und gut zu bearbeiten, es eignet sich allerdings für nur den Innenbereich. Aus Sturmschäden hat das Betriebsamt Stämme aus Eichen, Robinien und Kastanien zur Verfügung gestellt. Diese Holzarten sind witterungsbeständiger und eignen sich auch für den Außenbereich. Wer

Mehr lesen ...
Zwei neue Broschüren zur Stadtkirche und zu den Grüften!
07.03.2018 22:00 - Frank Henschel
Umfänglich Sanierungs- und Bauarbeiten an und in unserer Stadtkirche St. Nikolai haben vor einiger Zeit ihren Abschluss gefunden. Wichtige Meilensteine waren die Außensanierung mit Dach und Fassade sowie die Neugestaltung des Altarraumes und die Restaurierung der Brühl-Gruft. Diese und viele kleinere Maßnahmen haben das älteste Gebäude der Stadt für die kommenden Jahre als Gottesdienst- und Veranstaltungsraum gesichert. Mit dem Neubau des Altars ist ein viel beachtetes religiöses Kunst- und Andachtswerk entstanden. Und mit der Sanierung der Brühl-Gruft ist ein stadthistorisches Kleinod aufgeblüht, das gepaart mit einer Ausstellung auch überregional Beachtung findet.

Mehr lesen ...
Nächster Geschichtsstammtisch im Wasserwerk
07.03.2018 19:30 - Frank Henschel
Wasser ist nicht nur Leben. Gerade für das historische Forst spielte Wasser und seine Wege eine herausragende Rolle. Anstatt einer Stadtmauer waren der Mühlgraben und Lohmühlgraben der äußere Schutz für die Stadt. Gleichzeitig kam ihnen hohe Bedeutung für Handwerk und Industrie zu. Tuchmacher, Gerber, Mühlen, später die Textilfabriken und das Eltwerk siedelten sich am Wasser an. Doch Wasser ist auch bedrohlich und kann vernichtende Schäden anrichten. Schon in den frühen Biebersteiner-Zeiten griffen Forster in die Wasserläufe ein und versuchten sie zu bändigen und nutzbar zu machen. Siegmar Tilgner und Herbert Schulze

Mehr lesen ...
Geschichtsstammtisch mit Fundusabend im Textilmuseum
09.02.2018 17:00 - Frank Henschel
Der nächste Geschichtsstammtisch ist wieder ein Fundusabend in unserem Museum. Diesmal stehen alte Brigadebücher aus einstigen Forster Betrieben im Mittelpunkt. Fast dreißig Jahre nach dem dieses Relikt an Bedeutung rapide verloren hat, gibt es nun spannende Rück- und Einblicke. Was hat die Brigaden in den Betrieben bewegt oder was sollte sie bewegen? War so ein Buch mehr Mühe und Last oder doch eine freudvolle Angelegenheit? All diese Erinnerungen sollen im kommenden Geschichtsstammtisch ihren Platz haben. Wer mag, kann auch noch weitere Forster Brigadebücher mitbringen und vielleicht auch abschließend der Museumssammlung übergeben.

Mehr lesen ...
Gospelworkshop in Forst und ein jeder kann kommen!
31.01.2018 23:00 - Frank Henschel
Zum zweiten Mal werden Carmen und Friedemann Wutzler aus Dresden für ein Wochenende zu Gast in Forst sein. Die beiden erfahrenen und leidenschaftlichen Kirchenmusiker laden erneut zu einem Gospelworkshop ein. JEDER, der Lust und Spaß am Singen hat, ist eingeladen mitzumachen und auszuprobieren! Es ist dabei nicht wichtig, ob man in einem (Gospel)Chor singt oder nicht. Die Freude an der Gospelmusik und am Singen steht im Vordergrund. Diese Begeisterung und das nötige Knowhow können Carmen und Friedemann Wutzler mit sehr viel Humor vermitteln. Lassen Sie sich einladen zu zwei Tagen voller

Mehr lesen ...
Neujahrskonzert mit dem „Duo Cantabile“ im komfor
14.01.2018 13:55 - Helmut Fleischhauer
Am Freitag, den 12. Januar 2018, fand das diesjährige Neujahrkonzert im komfor statt. Es trat das „Duo Cantabile“ auf, das sind Uta Hoyer, Cello und Dagmar Flemming, Harfe. Die beiden Musikerinnen nahmen die Besucher des ausverkauften Konzertes auf eine musikalische Reise mit Stücken bekannter und weniger bekannten Komponisten. Mit ihren perfekt beherrschten Instrumenten vermittelten sie meditative, heitere, besinnliche und humorvolle Gefühle, die bei den Besuchern Begeisterung auslöste. Während sie spielten, war es mucksmäuschenstill im Saal und nach jedem Stück dauerte es geraume Zeit, bis der Applaus abebbte. Es war interessant zu

Mehr lesen ...
Das RBB „Heimatjournal“ berichtet über Forst (Lausitz)
10.01.2018 19:51 - Helmut Fleischhauer
Am heutigen Mittwoch, den 10. Januar 2018, drehte das RBB Team in Forschte für eine neue Folge des Heimatjournals, die am Samstag, den 13.Januar um 19:00 Uhr ausgestrahlt wird. Bei dem dritten Drehtermin in der Rosenstadt standen der Marktplatz, die „Lange Brücke“ am Kegeldamm, die Cattien-Villa, das Kompetenzzentrum, eine kleiner „Tante Emma“ Laden, der Skulpturenpfad und der Pavillon „Genuss & Kunst“ auf dem Drehplan. Der Drehtag klang mit einem Duett von Diana Podlesch und Ulli Zelle aus. Nicht immer klappt es im ersten Anlauf und so müssen einige Szenen mehrfach gedreht

Mehr lesen ...
Kalenderprojekt "ich bin Vielfalt"
08.01.2018 14:48 - Kathleen Hubrich
Durch eine Förderung über den Landkreis Spree-Neiße und das Bundesprogramm „Demokratie leben“ konnten wir im vergangenen Jahr über das Stadtteilmanagement ein Kalenderprojekt koordinieren und umsetzen, über das der RBB und Antenne Brandenburg berichten werden. Die Ausstrahlung ist heute Abend bei „Brandenburg aktuell“ geplant (falls doch noch ein aktuell dringlicher Beitrag Vorrang hat, morgen um 19.30 Uhr). Antenne Brandenburg wird im Nachmittagsprogramm über den Kalender berichten. Der Kalender wird am 17. Januar um 15.30 Uhr im Kompetenzzentrum in Forst (Lausitz) offiziell vorgestellt und dann auch verteilt. DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH

Mehr lesen ...
Duo Cantabile: Uta Hoyer & Dagmar Flemming - Neujahrskonzert im komfor
06.01.2018 19:07 - Helmut Fleischhauer
Neujahrskonzert im komfor am Freitag, 12. Januar 2018 ab 19.30 Uhr. Das Jahr startet mit dem angekündigten festlichen Neujahrskonzert 2018, zu dem wir Sie recht herzlich einladen: Neujahrskonzert & Finissage Freitag, 12. Januar 2018 ab 19.30 Uhr im Forster Kompetenzzentrum (denkmalgeschütztes ehemaliges Warmbad) Duo Cantabile: Uta Hoyer & Dagmar Flemming „Musikalisches Rendezvous“ Konzert für Cello und Harfe mit Werken von C. Oberthür, G. Fauré, Ch. Ersfeld. Finissage der Ausstellung „LOST ALIENS“ von Lovis Trummer, die an diesem Abend anwesend sein wird. VVK seit Di. 02.01. bis Mi. 10.01.2018 an allen bekannten

Mehr lesen ...
Forster Kunst und Krempel – ein Abend zum stolzen Zeigen, Austauschen und Tauschen.
04.01.2018 21:30 - Frank Henschel
Fast jeder hat irgendein geschichtsträchtiges Objekt, Bild, Buch etc. mit Bezug zur Region Forst im Regal, Keller oder auf dem Speicher. Selten ergibt sich die Möglichkeit, diese Dinge mit Sammler- oder Besitzerstolz zu präsentieren und darüber ins Gespräch zu kommen. Hierzu soll der nächste Geschichtsstammtisch am 25. Januar im Sperlingsstüb’l auf dem Sportplatz Eulo die Möglichkeit bieten. Die Besucher des nächsten Geschichtsstammtischs sind aufgerufen, alte, originelle, geschichtsträchtige, spannende Dinge mit Bezug zur Region Forst mitzubringen. Und vielleicht gibt es dazu auch eine kleine ungewöhnliche Geschichte zu erzählen Herzlich Willkommen zum nächsten

Mehr lesen ...
Spende für den Bärenbrunnen am heutigen Dienstag
19.12.2017 17:08 - Helmut Fleischhauer
Der Cottbuser Künstler Walter Adler schuf für die RUGA (Rosen- und Gartenbauausstellung) im Jahre 1913 einige Kunstwerke, die noch heute erhalten sind. Neben dem Florabrunnen am historischen Eingang gehören dazu der Bärenbrunnen – im Volksmund Bärchenbrunnen genannt, den Schlangenbrunnen, die Prunkamphore im Teschendorffgarten und die Deckelurne auf der Wehrinsel unweit der „Durstigen Löwen“. Die Brunnen müssen nach und nach restauriert werden. Beton ist zwar ein guter und leicht zu handhabender Baustoff für Skulpturen und Brunnen, nach 20 bis 30 Jahren hat der Zahn der Zeit daran genagt und eine erneute Sanierung

Mehr lesen ...
Konzerte in der Stadtkirche St. Nikolai
08.12.2017 11:07 - Helmut Fleischhauer
Heute und Sonntag gibt es zwei Adventskonzerte in St. Nikolai. Da sollte für jeden, der nach der Adventsstimmung sucht etwas dabei sein. Quelle und Abbildungen: Stadtkirche St. Nikolai

Mehr lesen ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 >> 


Zum Seitenanfang