Startseite :: Kulturwege (480 Einträge) :: Virtuelle Rundgänge :: Aktuelles :: Verschollenes :: Museen :: Fotospaziergänge
 
Vorheriger Beitrag    Nächster Beitrag


Ein Kunstwerk landet im Müll! – Exemplarisch stellt sich die Frage: Wer kümmert sich eigentlich um den Erhalt und die Sicherung?
28.09.2015 19:45 - Frank Henschel
Bei den letzten beiden Geschichtsstammtisch-Veranstaltungen kam am Rande auch das Gespräch auf eine künstlerische Wandgestaltung im alten Forster Schützenhaus. Im einzig z.Z. bekannten Foto kann man die Wandinstallation aus Edelstahl weitestgehend erkennen. Der Entwurf und die Ausführung stammen von Artur Flohe (Hoyerswerda). 1978 wurde das Werk im Schützenhaus dem späteren Kulturhaus der Textilarbeiter angebracht. In dieser Zeit kam es am und im Schützenhaus zu umfangreichen Umbauten.
Im Jahre 2006 endete die Geschichte des Schützenhauses mit dem völligen Abriss.
Bekannte des Künstlers Artur Flohe fragten nun nach dem Verbleib des Kunstwerkes.
Im Bestand unseres Textilmuseums befindet sich das Werk nicht.
In der umfänglichen Fotosammlung von Frank Owczarek fand sich jedoch eine Fotoaufnahme aus der Zeit, in der das Schützenhaus abgetragen wurde. Der Anblick ist recht traurig und lässt den Schluss zu, dass das Kunstwerk wohl im Müll gelandet ist.
An diesem Beispiel (leider gibt es weitere) stellt sich die Frage: WER IST VERANTWORTLICH FÜR DEN ERHALT UND DIE SICHERUNG SOLCHER KUNST. Ist es die Denkmalpflege, unser Museum, der Künstler, der Eigentümer oder wir alle?

Informationen zu diesem Kunstwerk, weitere Bilder und ggf. Hinweise zum Verbleib, erbittet:
Frank Henschel
f.henschel@gmx.de
mobil 0172 3759660


Extrabild im Großformat - Hier klicken







Vorheriger Beitrag    Nächster Beitrag
 
Werbung